Startseite Über ZjR Aktuelle Beiträge Jahresausgaben Team Rezensionsinformationen Impressum/ Kontakt

Schriftgröße:

Decrease font size Change font size Increase font size

Sprache
wechseln :

Sprache wechseln/ Switch language! - Deutsch/ English

Lizenz:

Creative Commons License

ZjR - Zeitschrift für junge Religionswissenschaft
ISSN 1862-5886 • Aktuelle Ausgabe 01/2008:

Titelbild
Vanessa Meier
Beschreibung      | e-Mail

Der Eingang der Scientology-Zentrale in Berlin, fotografiert an einem eiskalten Abend im März 2008 durch die reflektierende Scheibe einer Bushaltestelle. Die Scheinwerfer, viel Stahl, blitzblanke Glasfronten und ein riesiges Plakat lassen mich an ein erfolgreiches junges IT-Unternehmen denken, »SCIENT« passt da ja ganz gut. Doch da ist dieses Kreuz, gleich daneben irgendwo ist auch »Kirche« und »Glaubensbekenntnis« lesbar. Religion und Wissenschaft, verschiedene Reflexionsebenen, Innen- und Außenperspektiven,... meine Gedanken geraten durcheinander. Und dann kommt dieser Mensch mit dem rosa Zettel raus und fragt: »Wissen Sie eigentlich, wie viel Prozent Ihrer Gehirnkapazität Sie tatsächlich nutzen?«

     Beschreibung schließen

Editorial
PDF

Artikel

Daniel Böttger
Ergebnisbericht zur religionspsychologischen Studie »Intersubjektivität von Tranceerleben durch religiös-rituelle Körperhaltungen«
Abstract      | PDF

Der Artikel beschreibt ein Experiment, das 2006 an der Universität Leipzig durch den Autor durchgeführt wurde. Darin sollte die Hypothese überprüft werden, bestimmte von der Anthropologin Felicitas Goodman publizierte Körperhaltungen würden unter bestimmten Bedingungen zu stets ähnlichen Tranceerlebnissen führen. Nach einer Kurzdarstellung von Goodmans Theorie wird das Experiment vergleichsweise detailliert beschrieben. Ein Schwerpunkt liegt auf der Auswertung der Daten. Das Ergebnis widerspricht der Hypothese und wird im Abschluss kurz diskutiert.



     Abstract schließen

Sebastian Cöllen
Can Science Be Enchanting? Ways to a Phenomenology of Religion in the Post-Modern Age
Abstract      | PDF

Beim Verfassen von Abschlussarbeiten, Vorträgen oder Artikeln über Religionen, die uns oftmals fremd oder sogar ausgestorben sind, finden wir uns nicht selten zwischen zwei gegensätzlichen, sich einander ablehnenden Lagern wieder: das erste ist der »Kolonisierung des Fremden« angeklagt, das zweite wird beschuldigt, für einen grenzenlosen Relativismus zu werben. Weshalb neigen wissenschaftliche Erklärungen dazu, ihre Objekte zu »entzaubern« (Weber)? Und worauf würde unsere Wahl fallen, angenommen wir wollten weder in Diltheys romantisches »Nacherlebnis« noch in den in zahlreichen postmodernen Schriften inheränten Rela–tivismus zurückfallen? Dieser Artikel bespricht Möglichkeiten zwischen beiden Lagern und will einen dritten Weg wagen, der versucht, die alte und einflussreiche Dichotomie der (subjektiven) Interpretation und (objektiven) Erklärung zu umgehen.

     Abstract schließen

Anja Kirsch
Religionen im Realsozialismus – Widerspruch oder Tatsache? Eine wissenschaftliche Expertise zum aktuellen Forschungsstand
Abstract      | PDF

Der folgende Artikel fasst den gegenwärtigen Forschungsstand zur religiösen Landschaft in der DDR zusammen und widmet sich damit einem Thema, das, obwohl die DDR nach der sog. Wende zum »besterforschten Phänomen deutscher Zeitgeschichte« (Jessen/John 2005) avancierte, bislang durch keinerlei konkrete Untersuchungen oder Problemanzeigen wissenschaftlich plausibilisiert worden wäre. Auf der Basis bereits vorhandener – deutschsprachiger – Arbeiten können deshalb v.a. Desiderate aufgezeigt und Vorschläge für zukünftige religionsgeschichtliche Untersuchungen entwickelt werden. Unberücksichtigt lässt der Beitrag die Frage, ob das Konzept des Sozialismus möglicherweise selbst als Form des Religiösen zu verstehen ist.

     Abstract schließen

Anna Neumaier
5 nach 12 in Hollywood – Postapokalypse in modernen Medien
Abstract      | PDF

Die Apokalyptik als Literaturgattung ist seitens der Religionswissenschaft ausgiebig erforscht worden. Auch ihr Auftreten in der Moderne hat Beachtung gefunden. Bisher weitgehend außen vor gelassen aber wurden diejenigen Szenarien, in denen die Apokalypse »sequel-fähig« gemacht wird: Wenn es nach dem Untergang weitergeht – ein Bild, das von erstaunlich vielen Filmen oder Erzählungen in der Moderne gezeichnet wird. Diese Erweiterung, im vorliegenden Aufsatz als »Postapokalypse« bezeichnet, fordert die eingeführten Konzepte apokalyptischer Formen heraus und macht eine Überarbeitung der bestehenden Kategoriensysteme unumgänglich. Der Aufsatz will mit Hilfe einer empirischen Untersuchung moderner Filmerzählungen erste Kern- und Eckpunkte einer solchen Kategorisierung erarbeiten und mit seiner explorativen Vorgehensweise Ansatzpunkte für weitere Forschung bieten.

     Abstract schließen

Anna-Konstanze Schröder
Angewandte und zugleich kritische Religionswissenschaft
Abstract      | PDF

Religionswissenschaft kann angewandt sein. Wenn es beispielsweise um den Einfluss von Religiosität auf die Gesundheit geht, ist das leicht verständlich. Aber darf religionswissenschaftliche Forschung auch von einer bestimmten Religionsgemeinschaft beauftragt sein? In diesem Aufsatz wird dargestellt, dass angewandte Religionswissenschaft durchaus dem Kriterium der doppelten Distanz entsprechen kann. Voraussetzung dafür ist eine empirisch-sozialwissenschaftliche, theoriebezogene und hypothesen–prüfende Methodologie. Hier ist die Theorie, die sich in den religionswissenschaftlichen Konsens einfügen soll, der Standort religionswissenschaftlicher Kritik. Das Problem einer möglichen Instrumentalisierung der Forschungsergebnisse soll dann als forschungsethische Frage den einzelnen Forschenden überlassen bleiben.

     Abstract schließen

Rezensionen

Von Brück, Michael: Ewiges Leben oder Wiedergeburt? Sterben, Tod und Jenseitshoffnung in europäischen und asiatischen Kulturen
Rezensiert von Tobias Bauer
PDF

Schmitz, Bertram: Vom Tempelkult zum Abendmahl: Die Transformation eines Zentralsymbols aus religionswissenschaftlicher Sicht
Rezensiert von Sylvie Eigenmann
PDF

Behr, Hartmut und Hildebrandt, Mathias: Politik und Religion in der Europäischen Union. Zwischen nationalen Traditionen und Europäisierung
Rezensiert von Steffen Führding
PDF

Metzger, Franz und Feuerstein-Praßer, Karin: Die Geschichte des Ordenslebens. Von den Anfängen bis heute
Rezensiert von Sarah Jahn
PDF

Martin Greschat: Kirchliche Zeitgeschichte. Versuch einer Orientierung
Rezensiert von Claudius Kienzle
PDF

Johann Maier: Judentum
Johann Maier: Judentum. Reader
Rezensiert von Jeannine Kunert
PDF

Idinopulos, Thomas Athanasius, Wilson, Brian C. and Hanges, James Constantine: Comparing Religions: Possibilities and Perils?
Reviewed by A. Patrick Pegues
PDF

André Kukuk: Die Paläo-SETI Hypothese als alternative Theorie zur Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte des Homo sapiens
Rezensiert von Jonas Richter
PDF

Yousefi, Hamid Reza et.al.: Wege zur Religionswissenschaft. Eine interkulturelle Orientierung. Ansätze, Grundprobleme, Ergänzende Perspektiven
Rezensiert von Steffen Rink
PDF



ZjR jetzt lesen: